Konzept

Wer sind wir:

    • Jägerinnen und Jäger des anerkannt gemeinnützigen Jäger-Verein Frankfurt Nord Ost und Jagdgebrauchshundeverein e.V., die in ihrer Freizeit Kindern und Jugendlichen Wissen über Wald, Feld und Wiesen mit den darin lebenden Tieren vermitteln wollen.

Was machen Wir:

  • Wir vermitteln Kindern Wissen über die Natur.
    Die Wildtiere und Pflanzen in unserer alltäglichen Umgebung im Rhein Main-Gebiet.
  • Den Kreislauf der Natur begreifen
  • Richtiges Verhalten in der Natur.
  • Mögliche Gefahren erkennen und richtig Handeln
  • Natur als unsere Lebensgrundlage begreifen durch nachhaltige Nutzung für die Zukunft sichern
  • Informationen aus der Jagd- und Forstwissenschaft

Wie machen wir das:

Durch spielerisches Nachstellen oder Zeigen von Situationen in der Natur unter Anleitung

    • Mit kontrollierten Präparaten werden die Bedürfnisse der Wildtiere erläutert
    • Sinnliches Erleben der Natur durch haptisches Begreifen kontrollierter Präparate oder Pflanzen
    • Spuren der Tiere erkennen, deuten und selber machen
    • Präparate werden in der Natur versteckt und müssen gefunden werden
    • Jagdhornblasen der Kinder als traditionelle Verständigungsform auf der Jagd
    • Mit der Fühlkiste entscheiden, was in die Natur gehört und welche Gefahren durch Müll entstehen können.
    • Simulierter Pirschgang und was braucht ein Jäger auf der Jagd
    • Arbeit mit den Hunden als Jagdhelfer. Suchen und Bringen von Gegenständen
    • Gemeinsam ein Bild malen oder mit gefundenen Zapfen Ornamente legen
    • In bilinguaren Gruppen die Tiere in beiden Sprachen benennen
    • In integrativen Gruppen auf die Talente der Kinder eingehen
    • Am Erntemarkt in Frankfurt und Märkten in der Umgebung haben wir Infostände, an denen die großen und kleinen Besucher ein Teil unserer Arbeit kennen lernen können.
    • Durch das mitgegebene Infomaterial kann das Wissen auch später noch nachvollzogen werden.

Wozu machen wir das:

Freude und Wissen über Tiere, Pflanzen und Natur zu vermitteln, Nur was man kennt und liebt wird man schützen und erhalten.

  • Natur als spannendes Erlebnis zu zeigen
  • Verantwortung und Respekt für die Natur stärken
  • Sicherheit in der Natur vermitteln und damit das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken
  • Biodiversität, Nachhaltigkeit und globaler Naturschutz als Zukunftssicherung aufzeigen
  • Durch den bewussten Wechsel von Aktionen, Ruhearbeiten und Konzentrationsspielen werden Werte wie Verantwortung, Respekt und Toleranz vermittelt und die soziale Kompetenz gesteigert sowie langfristig die Resilienz gestärkt
  • Weil wir es als unsere Aufgabe ansehen, den Kindern Generationsübergreifend und Zukunftsorientiert Wissen über ihre Mitwelt und deren Geschöpfe zu vermitteln.
  • Weil der Naturschutz Gedanke schon im Kindesalter verankert werden sollte, so das der spätere erwachsene Mensch sein Wissen und die Erfahrungen für sich abrufen und verwenden kann.
  • Weil wir Erzieher/innen, Lehrer/innen und auch Eltern mit Wissen zu verschiedenen Naturthemen unterstützen wollen und wir so die Begeisterung für diese Themenbereiche auch bei Erwachsenen wecken.
  • Weil wir dazu beitragen wollen ein Bildungsziel für Kinder zu erfüllen.

 

Warum machen wir das:

Weil es den Kindern und uns sehr viel Spaß macht!