Konzept

Wer sind wir:

  • Jägerinnen und Jäger des anerkannt gemeinnützigen Jäger-Verein Frankfurt Nord Ost und Jagdgebrauchshundeverein e. V., die in ihrer Freizeit Kindern und Jugendlichen Wissen über Wald, Feld und Wiesen mit den darin lebenden Tieren vermitteln wollen.

Was machen Wir:

  • Wir vermitteln Kindern Wissen über die Natur.
    Die Wildtiere und Pflanzen in unserer alltäglichen Umgebung im Rhein Main-Gebiet.
  • Den Kreislauf der Natur begreifen
  • Richtiges Verhalten in der Natur.
  • Mögliche Gefahren erkennen und richtig Handeln
  • Natur als unsere Lebensgrundlage begreifen durch nachhaltige Nutzung für die Zukunft sichern
  • Informationen aus der Jagd- und Forstwissenschaft

Wie machen wir das:

Durch spielerisches Nachstellen oder Zeigen von Situationen in der Natur unter Anleitung

  • Mit kontrollierten Präparaten werden die Bedürfnisse der Wildtiere erläutert
  • Sinnliches Erleben der Natur durch haptisches Begreifen kontrollierter Präparate oder Pflanzen
  • Spuren der Tiere erkennen, deuten und selber machen
  • Präparate werden in der Natur versteckt und müssen gefunden werden
  • Jagdhornblasen der Kinder als traditionelle Verständigungsform auf der Jagd
  • Mit der Fühlkiste entscheiden, was in die Natur gehört und welche Gefahren durch Müll entstehen können.
  • Simulierter Pirschgang und was braucht ein Jäger auf der Jagd
  • Arbeit mit den Hunden als Jagdhelfer. Suchen und Bringen von Gegenständen
  • Gemeinsam ein Bild malen oder mit gefundenen Zapfen Ornamente legen
  • In bilingualen Gruppen die Tiere in beiden Sprachen benennen
  • In integrativen Gruppen auf die Talente der Kinder eingehen
  • Am Erntemarkt in Frankfurt und Märkten in der Umgebung haben wir Infostände, an denen die großen und kleinen Besucher ein Teil unserer Arbeit kennen lernen können.
  • Durch das mitgegebene Infomaterial kann das Wissen auch später noch nachvollzogen werden.

Wozu machen wir das:

Freude und Wissen über Tiere, Pflanzen und Natur zu vermitteln, Nur was man kennt und liebt wird man schützen und erhalten.

  • Natur als spannendes Erlebnis zu zeigen
  • Verantwortung und Respekt für die Natur stärken
  • Sicherheit in der Natur vermitteln und damit das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken
  • Biodiversität, Nachhaltigkeit und globaler Naturschutz als Zukunftssicherung aufzeigen
  • Durch den bewussten Wechsel von Aktionen, Ruhearbeiten und Konzentrationsspielen werden Werte wie Verantwortung, Respekt und Toleranz vermittelt und die soziale Kompetenz gesteigert sowie langfristig die Resilienz gestärkt
  • Weil wir es als unsere Aufgabe ansehen, den Kindern generationsübergreifend und zukunftsorientiert Wissen über ihre Mitwelt und deren Geschöpfe zu vermitteln.
  • Weil der Naturschutzgedanke schon im Kindesalter verankert werden sollte, so dass der spätere erwachsene Mensch sein Wissen und die Erfahrungen für sich abrufen und verwenden kann.
  • Weil wir Erzieher/innen, Lehrer/innen und auch Eltern mit Wissen zu verschiedenen Naturthemen unterstützen wollen und wir so die Begeisterung für diese Themenbereiche auch bei Erwachsenen wecken.
  • Weil wir dazu beitragen wollen ein Bildungsziel für Kinder zu erfüllen.

 

Warum machen wir das:

Weil es den Kindern und uns sehr viel Spaß macht!