Jagdhornblasen

 

Jagdhornklänge und Hundegebell sind untrennbar mit der Jagd verbunden. Auch in Zeiten des Mobilfunks findet das Jagdhornblasen heute noch seinen geschätzten Einsatz im Jagdbetrieb.

Neben den wichtigen Jagdleitsignalen

  • Sammeln der Jäger
  • Aufbruch zur Jagd
  • Anblasen des Treibens (mit „das Ganze“ voraus)
  • Treiber in den Kessel
  • Abblasen des Treibens („Hahn in Ruh“)
  • Hegeruf („Wo bist Du denn?“)
  • Antwort („Bin hier, bin hier!“)
  • Notruf („Helft, bin in Not!“)

werden traditionelle Stücke, wie etwa

  • Begrüßung
  • Jagd vorbei und Halali
  • Wiedersehen
  • Märsche und Fanfaren

geblasen. Zudem dienen Totsignale dazu, den Jäger darauf einzustimmen, dem Wild die letzte Ehre zu erweisen und sich seiner Handlungen bewusst  zu sein. Für jede Wildart oder Wildgruppe gibt es ein eigenes Totsignal. Jeder Jagende sollte dabei die Totsignale der Wildarten kenne, die er oder sie bejagt.

  • Hirsch tot
  • Sau tot
  • Reh tot
  • Fuchs tot
  • Hase tot
  • Kaninchen tot
  • Flugwild tot

Das Erlernen und Üben des Jagdhorns erfordert eine gewisse Zeit, Energie und Zuverlässigkeit. Es macht Spaß in der Gruppe zu spielen und miteinander „in Harmonie“ zu üben. Es fördert die Kameradschaft und Verbundenheit unter den Bläsern, die nicht nur Jäger sein müssen.

Das Bläserkorps des JVNO Frankfurt freut sich jederzeit über Verstärkung und Nachwuchs. Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über interessierte (Noch)-Nichtjäger. Notenkenntnisse sind hilfreich aber nicht Voraussetzung.

Für Anfänger und Wiedereinsteiger (ohne eigenes Jagdhorn) bieten wir auch bis zu einem Jahr Leihhörner (Fürst-Pless und Parforcehorn) an.

Unsere Übungsstunden finden aktuell zweimal im Monat (jeweils Donnerstag) in unserem Übungsraum des JVNO Frankfurt-Enkheim, Barbarossastraße 2 (2. Stock, rechter Raum) statt.

Wir starten ab ca. 18:00 Uhr; für Berufstätige besteht die Möglichkeit bis 19:00 Uhr dazu zu stoßen. Die Übungsstunde endet gegen ca. 20:00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne über unsere Geschäftsstelle, die Ihnen den Kontakt zu unserem Leiter des Bläserkorps (W. Frommer) herstellt. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!